der Astrogarten

Startseite

Viele haben uns auf dem 9. ITV (Internationales Teleskoptreffen Vogelsberg) kennen- und schätzen gelernt. Astrogarten ist ein kleines Team von eingespielten Amateurastronomen, die mit der Astronomie viel Spaß haben. Mit der Gründung von Astrogarten wollen wir besonders Neueinsteigern eine Chance geben, vernünftig in die Materie einzusteigen und Erfahrungen zu sammeln.
Denn: ein Neuling muss erst einmal glücklich sein und Spaß bekommen, daß er etwas mit seinem Teleskop sehen kann.
Viele wurden schon beraten. Daraus starteten wir nun das Projekt Astrogarten und bieten kompetente Hilfe an.
Die Beratung, die wir leisten wollen, ist jedoch nicht nur für Neulinge gedacht, sondern auch für Wiedereinsteiger, Fortgeschrittene, Volksternwarten, Privatsternwarten, Tagungshotels, Schulen... Also für jeden, der in irgendeiner Art und Weise fachlichen Rat benötigt. Einige der wichtigsten Themen finden Sie links in der Menüleiste.

Unsere honorarpflichtigen Leistungen für Vorträge und Besuche erfragen Sie bitte telefonisch. Sonstige Beratung ist kostenlos.
Wir beantworten (fast :-) ) alle Ihre Fragen ( - ja, egal zu welchem Thema), oder bemühen uns um eine Antwort - Versprochen!

Denn dadurch, daß immer mehr Kaufhausteleskope günstig angeboten werden, heißt das noch lange nicht, daß die Beratung in den Kaufhäusern mit angeboten wird. Vielleicht gibt es ja den/die eine/n oder anderen Verkäufer/-innen, die Erfahrung haben und ordentlich beraten. Für die Vielzahl von Verkäufern trifft dies leider nicht zu. Da ist es für den Neueinsteiger sehr schwer, an richtige Informationen heranzukommen. Vielen fehlt einfach das Wissen, wo sie kompetente Beratung bekommen.

Wie kam es zur Gründung des Astrogartens?

Als wir im Jahre 2000 auf dem 9. Internationalen Teleskoptreffen Vogelsberg (übrigens das größte Teleskoptreffen hier in Europa) unsere kleine "Zeltburg" aufgebaut hatten und die Teleskope vor die Zelte stellten, sah dies wie ein Garten aus. Da war schnell noch das Wörtchen "Astro" davorgesetzt und fertig war der Astrogarten.

Was bietet der Astrogarten an?

Zunächst einmal die kompetente Beratung. Warum?

Eine kleine Anekdote (von Nils Kloth)

Als wir auf dem 9. ITV mit ansehen mußten, wie ein Einsteiger, der ein Kaufhausteleskop hatte, von anderen erfahrenen Amateurastronomen fast zur Hobbyaufgabe gezwungen wurde, explodierte mir fast der Kragen!
Was war geschehen?
Nun, die erfahrenen Amateure hatten zunächst einmal sein Newtonteleskop justiert. Dies hatten sie noch vorbildlich gemacht. Dann jedoch hatten sie den Sucher herausgenommen, mit der Begründung, dieser sei nicht gut. Am Abend kam ich mit den Neulingen ins Gespräch und zeigte ihnen, wie ihr Spiegelteleskop funktioniert und wie man sich überhaupt da oben am Sternhimmel zurechtfindet bzw. wie man Objekte findet. Zunächst suchten wir uns ein Sternbild mit einem passendem Objekt. Da gerade eine Wolkenlücke vorhanden war, nahmen wir uns das Sternbild Herkules mit dem bekannten Katalog Objekt Messier 13 (war diesmal wieder sehr gefragt während des ITV's). Als wir vom bloßem Auge zum Fernglas und schließlich zum Teleskop übergingen, platzte mir wieder fast der Kragen - und der meiner Daunenjacke beinahe mit! "Wo ist denn der Sucher...?" "Den haben mir die anderen heute Mittag herausgenommen." "Äh, und warum?" "...Der sei nicht gut:" "und wo ist der Sucher jetzt?" "Moment,... hier" "Danke,... , ts, die haben ja gar nicht das Okular verstellt, damit sie die Sterne punktförmig sehen können!!! (Für die anderen: hinten, also die kleinere Öffnung des Suchers mal drehen, dann werden die Sterne auch in dem Sucher scharf abgebildet.) Also Sucher eingebaut und justiert. Nun konnten wir beobachten. Nach weiteren Objekten kam ein Amateur vorbei und fragte, was wir den beobachten würden? Nun, "wir haben schon M 13, M 81, M 82, NGC 3077, M 108 und M 97 gesehen." "WAS, das kann man alles damit sehen? ( - Nun hätte ich ihn erschlagen können -) "Na klar...!"
Die Neulinge waren von der Hilfe sehr angetan und hatten nun noch mehr Spaß am Hobby Astronomie bekommen.

Denn: ein Neuling muss erst einmal glücklich sein und Spaß bekommen, daß er etwas mit seinem Teleskop sehen kann.

Viele andere wurden seitdem beraten. Daraus starteten wir nun das Projekt Astrogarten und bieten kompetente Hilfe an.

Die Beratung, die wir leisten wollen, ist jedoch nicht nur für Neulinge gedacht, sondern auch für Wiedereinsteiger, Fortgeschrittene, Volksternwarten, Privatsternwarten, Schulen... Halt für jeden, der in irgendeiner Art und Weise Rat benötigt. Einige der wichtigsten Themen finden Sie links in der Menüliste von Astrogarten.
Unsere honorarpflichtigen Leistungen für Vorträge und Besuche erfragen Sie bitte telefonisch. Sonstige Beratung ist kostenlos.
Wir beantworten (fast :-) ) alle Ihre Fragen ( - ja, egal zu welchem Thema), oder bemühen uns um eine Antwort - Versprochen!

 

Ihr Astrogarten Team

Michael Geisler           Nils Kloth           Manuela Vogt


© Nils Kloth 2000 - 2017

Letzte Änderung: 9. Oktober 2001